Dezember Momente Tag 3

Trampolin und Zirkuszelt von Ikea mit Schnee bedeckt

Mache ich so ein Fotoprojekt, dann sind die Ergebnisse immer offen, ich plane nichts voraus. Ich arbeite auch für mich persönlich rein dokumentarisch, das heisst, jeder Tag entfaltet sich vor mir und ich gehe mit diesem Flow, auf der unbewussten Suche nach Etwas, das mich auf der Gefühlsebene anspricht, um es dann auf gute, passende Art und Weise für mich einzufangen mit der Kamera. Manches Mal entsteht dabei ein Bild, dass etwas abstrakter, vermeintlich künstlerischer ist, so wie die Doppelbelichtung vom 1. Dezember. Aber meistens habe ich eine schlichte, klare Umsetzung, ohne die Gegebenheiten zu verändern.

 

Für die "Dezember Momente" versende ich die täglichen Inspirationen in Form der Prompts in meinem Newsletter, die jeden Morgen dazu anregen sollen, sich mit einem Begriff und den darauf folgenden Gedanken, die sich formen, zu beschäftigen. Das macht es am Anfang von fotografischen persönlichen Projekten etwas leichter.

 

"Von oben" kann so vieles sein - etwas, das von oben kommt; einen Blick, den ich von oben auf etwas werfe; oder es kann etwas vollkommen sinnbildliches sein, etwas, das mich im Inneren bewegt...

Heute morgen öffneten wir die Vorhänge und sahen ein bisschen Schnee. Wie passend! Die Aufregung meines Kindes hielt sich in Grenzen, so ist das wohl, wenn man auf der Schwelle zum Jugendlichen steht und allmählich nicht mehr das kleine Kind ist, das sich vor Freude beim Anblick von ein bisschen Schnee gleich in einen Schneeanzug schmeißen und den Engel machen möchte (und schon gar keine Schneeanzüge mehr tragen möchte, also Bitteschön)... Ich liebe unser kleines Gärtchen und wusste, ich möchte ein paar Minuten Zeit dort verbringen heute Morgen und schauen, wie die herbstlichen Beete ihr winterliches Gesicht zeigen. Am meisten fühlte ich dann allerdings etwas beim Anblick des alten Zirkuszeltes auf unserem Trampolin, beides mit Schnee bedeckt. Und beides so voller Bedeutung. Das Zirkuszelt ist mittlerweile wie ein Relikt aus der Kindheit meines Sohnes, es darf nicht weg geschmissen werden, obwohl es nicht mehr von ihm benutzt wird. Den ganzen Sommer über sollte es im Garten bleiben, die Häschen hoppeln manchmal hinein und bleiben drin hocken. Im Herbst wurde es auf dem Trampolin verstaut. Das Trampolin, einer der allerliebsten und wichtigsten Spiel-Plätze für mein Kind, für uns alle. Zum 6. Geburtstag haben wir es ihm geschenkt und seitdem wurde es Stunden über Stunden genutzt, Salti wurden auf ihm perfektioniert, die große Bällesammlung darauf versammelt und gesprungen und gehüpft, was das Zeug hält.

Jetzt haben beide Winterpause, und wie schön sieht es aus - der Blick in die Manege der Garten-Kinder-Freuden mit den knalligen Farben und der leckeren Puderzuckerschicht.

 

Möchtest du auch mitmachen bei diesem kleinen feinen Advents-Projekt? Du kannst dich jederzeit noch gerne zum Newsletter anmelden. Ich sende jeden Morgen eine Inspiration für den Tag und für Bilderideen und bin so gespannt darauf, was alles daraus entsteht. Finde für dich ein paar Augenblicke Ruhe und reserviere Zeit nur für dich selbst...

Auch bei Instagram teile ich die Bilder unter dem #dezembermomentemitnina in den Stories.

Hab einen Advent voller Ruhe & Zufriedenheit.

Deine Nina

 

 

 

 

Bucht euren Termin

Nina Gebke Fotografie

Rosengarten, Niedersachsen

Deutschland

0176 - 64 76 23 73

Nina@NinaGebke.com

 Dokumentarische Familienfotografie von

Nina Gebke

Ich bin die Fotografin in Hamburg, vor deren Kamera ihr einfach euer Leben lebt! Ich mache Bilder eures echten Lebens, ungestellt & einzigartig, genau wie ihr es seid!


Dokumentarische Familienfotografie I Familienreportage I Day in the life I Documentary Family Photographer I Documenting Families I Neugeborenenfotografie I

Rosengarten I Buchholz i.d. Nordheide I Lüneburg I Hamburg I Niedersachsen I Schleswig-Holstein I Familienfotos deutschlandweit