Familienfotografie Rosengarten, Hamburg, Niedersachsen


Das dokumentarisch in der Bezeichnung der Art meiner Fotografie beschreibt die Herangehens- und Arbeitsweise dieses Genres.

 

Dokumentarische Fotografie bedeutet

                                                                                     die perfekte Art, Familienfotos zu machen.

 

Es bedeutet für mich:

mit Liebe in jede Ecke des Lebens schauen und die dokumentarische Familienfotografie zu einem Fest der Freiheit und echter Verbindungen für alle Arten von Familien zu machen.

 

Es bedeutet, dass alles geht und nichts muss, dass keiner von euch für mich und meine Kamera lachen muss, dass ihr euch nicht in Klamotten werfen müsst, die euch eigentlich gar nicht gefallen und in denen ihr euch nicht wohl fühlt, nur weil heute Fotos gemacht werden. Dokumentarische Familienfotografie bedeutet, dass ihr einfach ihr selbst seid, dass sich keiner verstellen muss, um dann sowieso nur verkrampft in eine Kamera zu schauen.

Es geht um euch, um euer echtes Leben, mit allem, was dazu gehört. Das ist nämlich perfekt, genau so wie es ist! Familie bedeutet für mich Liebe, Einzigartigkeit, Freiheit, Freude, Akzeptanz. Und nicht das sorgsam gestylte und aufgeräumte Kinderzimmer, denn dann sehen wir ja gar nichts mehr von der Persönlichkeit seines Bewohners und es bedeutet auch nicht eine vom Putzen und Perfektionismus getriebene völlig gestresste Mutter, denn dass geht nur auf Kosten der Freiheit und Lebensfreude.

Bitte also nicht "extra" aufräumen oder die Kinder noch schnell zum Friseur schleifen.

Eine Familiensession mit mir wird ein entspanntes Erlebnis!

Mir ist es wichtig, euer Zusammensein einzufangen, eure liebenden Momente zu sehen, die kleinen und großen Schrullen der Kleinen und der Großen, die euch alle so einzigartig machen, und ich freue mich darauf, in euren familiären Mikrokosmos einzutauchen. 


Meine Arbeitsweise und warum Bilder so heilsam sein können 

Als dokumentarische Familienfotografin arbeite ich on location und komme zu euch nach Hause. Ich benötige für meine Arbeit kein Studio, denn ihr sollt euch als Familie wohlfühlen und entspannt sein und einfach euer Ding machen - das geht nur zu Hause und deshalb komme ich idealerweise einen ganzen Tag. Ich verbringe Zeit mit euch wie eine gute Freundin, ohne, dass ihr euch um mich kümmern müsst. Diese Beschreibung trifft es ganz gut (ein bisschen was zu essen zwischendurch und ggf. ein Bett zum Schlafen, weil ihr weiter weg wohnt und ich eine etwas längere Anreise haben werde, wäre schon schön ;) Ich tauche ein in eure Familie, lerne euch kennen, gehe mit eurem Flow, und ihr macht euer Ding.

Ob dazu der wöchentliche Großeinkauf gehört; das Abhängen auf der Couch, weil die Kids eine Runde Playstation spielen oder ihr einfach mal eine Pause braucht; die Gartenarbeit, die erledigt werden muss, weil Montag Grünabfall abgeholt wird; das Lernen der Kids für die Klassenarbeiten in der nächsten Woche; das Stillen eures Babys; eure Haustiere; ein Ausflug ... das wird sich zeigen. Das spannende und entspannte für mich an der dokumentarischen Familienfotografie ist, dass ich nie weiß, was passieren wird. Alles, was in EUREM Leben passiert, was zu euch und eurer Familie gehört, darf so sein. Hier und jetzt und heute, wer weiß, was nächstes Jahr sein wird...

Und ich zeige euch mit meinen Bildern wie wundervoll ihr seid, weil in jedem Bild so viel von euch steckt, was euch einzigartig sein lässt. Diese Bilder werden euch schon heute wahnsinnig viel Freude bereiten, euch euer Leben wertschätzen lassen, die Wände eures Zuhauses verschönern, und sie werden in all den kommenden Jahren immer wertvoller sein. Wertzuschätzen, wer wir als Familie sind, gibt Kindern ein tiefes Zugehörigkeitsgefühl heute und in ihrem späteren Leben, bringt Freude in unser Leben hier und jetzt und befreit Eltern von Selbstzweifeln. Das ist meine Überzeugung.


Nur echt ist perfekt

Meine Leidenschaft ist es, Familien zu empowern, sich in ihr Leben zu verlieben. Es ist meine Herzensangelegenheit & und meine Aufgabe, euch zu sehen, eure Familienmomente einzufangen, zu verstehen, wer ihr seid und was euch ausmacht in dieser Phase eures Familienlebens, um am Ende eure Familiengeschichte in ehrlichen & emotionalen Bildern erzählt zu haben. Wir haben alle unsere Geschichte, haben alle unsere Schwächen und Verletzlichkeiten, unsere Wünsche und Ängste...

Das wirkliche Leben ist wundervoll genug, es bedarf keiner geschönten und gefakten Bilder, die etwas zur Schau stellen wollen, was nicht ist, wovon wir in den sozialen Netzwerken überhäuft werden. Ich bin wie ihr, ein Mensch, eine Mutter, eine Frau, mit meiner eigenen Geschichte, die ich mit euch teilen will.

Lasst uns gemeinsam echt & verletzlich sein.

 

 

"Vulnerability sounds like truth and feels like courage. Truth and courage aren't always comfortable, but they are never weakness." 

Brené Brown


Kein Posing und keine Photoshop Gesichter

Dokumentarische Familienfotograf*innen haben sich eine bestimmte Herangehensweise auf die Fahnen geschrieben: wir leiten nichts an, greifen nicht in das Geschehen ein und geben keine gestellten Posen vor, während wir euch mit unserer Kamera begleiten. Wir verändern nichts an der Umgebung, in der ihr euch befindet, sondern suchen stets die beste Möglichkeit für eine gute Bildkomposition direkt in dem Moment des Geschehens und nutzen ausschließlich das vorhandene Licht, egal, ob wir uns in geschlossenen Räumen oder bei Dämmerung draussen befinden. In der anschließenden Bildbearbeitung werden eure Bilder ausschließlich in Bezug auf wenige Parameter optimiert und in dem individuellen Bildstil des*r Fotograf*in entsprechend künstlerisch "entwickelt". Wir nehmen keine grundlegenden Veränderungen an Bildern vor, die deren Aussage völlig verändern würde. Ebensowenig retuschieren wir in Photoshop eure Falten weg - eure Gesichter sind immer schön, genau so wie sie sind! - oder verwandeln störende Hintergründe in eine sonnige Blumenwiese. Unser aller Leben ist schön und wundervoll und einzigartig genug - auch wenn sich das manchmal überhaupt nicht so anfühlt!


Handwerk trifft auf Gefühl

Es gehört mehr dazu, als nur meine Kamera perfekt zu beherrschen, ein wirklich gutes Bild ist eines, das uns etwas fühlen lässt, nicht wahr?

 

Emotionen über Perfektion! Aber es gehört eine ganze Menge Können dazu!

 

Dokumentarische Familienfotografie bedeutet nicht, dass es den einen ästhetischen Stil gibt. Es gibt keinen bestimmten "Look", denn ich sehe die Welt um mich herum mit meinen eigenen Augen, aus meinem persönlichen Blickwinkel heraus und habe meine ganz eigene Art zu fotografieren, was ich sehe & fühle.

 

Meine Arbeit als dokumentarische Familienfotografin findet während der Reportage statt, und mein Anspruch ist es, dass die optimalen Bilder sich bereits in meiner Kamera befinden, wenn ich euch verlasse. Ich benötige deshalb kein Photoshop, um im Nachhinein etwas zu kreieren. Ich inszeniere nichts, um ein gutes Foto zu erhalten, sondern alles, was notwendig ist, um eure wunderbare Familiengeschichte zu erzählen, sind euer echtes Leben, euer Mut, es mit mir zu teilen und mein Handwerk & Gefühl.

 

Eine gute dokumentarische Familienfotografin benötigt deshalb ein großes Repertoire an Fähigkeiten - die Liebe zu Menschen und ein Gefühl für die Dinge, die wirklich etwas bedeuten, in meinem Fall die Überzeugung, dass der Blick hinter die Fassaden erst die wirklich schönen Dinge hervor bringt, sind eine Sache. Aber darüber hinaus ist es hoch anspruchsvoll dokumentarisch zu arbeiten, so dass fotografisches Talent alleine nicht ausreicht. Stete Weiterentwicklung ist wichtig und schult die eigenen Fähigkeiten und füllt meinen Instrumentekoffer immer wieder von Neuem. Ich bilde mich deshalb regelmäßig weiter, indem ich an Workshops & Schulungen teil nehme und mit Mentorinnen an meiner Fotografie arbeite.


Anspruch und Ethik meiner Arbeit

Ich trage eine große Verantwortung mit meiner Arbeit. Ich habe nicht den Wunsch und verfolge nicht das Ziel, einfach nur schöne Fotos abzuliefern. Das ist es nicht, was mich antreibt! Ich möchte euch viel mehr geben als das. Bilder, die Emotionen hervorrufen, die wertvolle, echte Erinnerungen schaffen an diese jetzige Lebensphase. Bilder, die euch euer Leben wertschätzen lassen und die euch vor Augen führen, wieviel Liebe und Freude sich hinter jeder Ecke versteckt. Etwas, das man als Eltern oft gar nicht mehr selbst wahr nimmt. Bilder, die vor allem zeigen, was wirklich ist und euch, euren Kindern und somit unserer Gesellschaft die Freiheit geben, so zu sein, wie ihr wirklich seid, und euch nicht dem Perfektions-Druck oder irgendwelchen Konventionen zu unterwerfen. Empathie, Freiheit, das Bestreben, sich der Wahrheit zu verpflichten gehören für mich zu meiner Arbeit!

Ausserdem gilt für dokumentarische Familienfotograf*innen als Leitfaden für ihre Arbeit genau wie für Fotojournalisten der journalistische Ethik-Kodex Pressekodex Deutscher Presserat.


Es ist euer Leben

Was ihr als Familie von euch zeigen möchtet, wenn ich euch fotografisch begleite, liegt ganz bei euch. Ich mache nicht jedes Foto, nur weil ich es könnte, wenn der Wunsch nach Privatheit besteht, respektiere ich diesen. Jeder hat seine eigenen Grenzen, und deshalb ist ein erstes Treffen und Gespräch zum Kennenlernen so wichtig. In diesem Gespräch lerne ich alles über eure Wünsche und Vorstellungen und wir können alle noch offene Fragen klären. Sobald wir uns kennen lernen, werdet ihr merken, ich komme euch als Freundin besuchen, und wir werden eine wunderbar entspannte Zeit miteinander verbringen. Manche Reportage beginnt beim Aufwachen im Familienbett, eine andere erst nach der Dusche am Frühstückstisch. Ich arbeite stets nach den oben beschriebenen Vorgaben. Für und mit meinen Kunden und auch in meiner eigenen Familie. Ich rücke nichts und niemanden "ins rechte Licht". Denn euer Leben gehört euch ganz alleine und genau so, wie ihr es lebt, und wie es ausschaut, ist es richtig & schön!


Schaut euch auf meiner Website um, so dass ihr heraus findet, ob euch meine Arbeiten gefallen und ob ihr euch vorstellen könnt, mich in euer Leben zu lassen!

 

Eure Familienfotografin muss zu euch passen.

 Du findest, bei euch ist es viel zu chaotisch und wild, eure Kinder drehen 100 Mal am Tag durch ( und du auch)?

Alles andere wäre ja irgendwie auch nicht normal!

 

Du findest, bei euch ist gar nix los, ihr seid langweilig, was soll es da zu fotografieren geben?

Es ist nie nichts los in einer Familie, es gibt immer etwas, dass es wert ist, gesehen und festgehalten zu werden!

 

Eure Kinder hängen mittlerweile viel zu oft an Handy oder tablet ab anstatt mit euch zu kuscheln und zu spielen?

Hört sich vertraut an, ich weiß genau, was du meinst! 

 

Du fragst dich, wie das gehen soll? Eine Fotografin, die für einen ganzen Tag zu euch nach Hause kommt und Bilder machen will von eurem Familienleben?

Ich erzähle dir alles, was du wissen musst und möchtest, lass uns telefonieren!

 

 

 

 

Dokumentarische Familienfotografie von

Nina Gebke.

Ich bin die Fotografin, vor deren Kamera ihr einfach euer Leben lebt! Ich liebe die Fotografie, die zeigt, was wirklich ist und habe mich deshalb auf Familienreportagen spezialisiert. Ausserdem liebe ich meine Familie & das Mama-Sein, mein rotes Fahrrad, unsere Häschen und Matilda, den Hund. Ein Becher Tee und Kuchen mit Sahne helfen immer. Woran ich glaube? Bildern erzählt, empowert euch,   


Nina Gebke Fotografie

Rosengarten, Niedersachsen

Deutschland

0176 - 64 76 23 73

Nina@NinaGebke.com

Dokumentarische Familienfotografie I Familienreportage I Day in the life I Documentary Family Photographer I Documenting Families I Neugeborenenfotografie I

Rosengarten I Buchholz i.d. Nordheide I Lüneburg I Hamburg I Niedersachsen I Schleswig-Holstein I Familienfotos deutschlandweit