Dokumentarische Familienfotografie


Dokumentarische Familienfotografie beschreibt meine Herangehensweise und die Meine Arbeitsweise lässt sich mit dem Begriff 

Es gibt viele Gründe, Bilder machen zu lassen von eurer Familie in euren ganz alltäglichen Momenten, von eurem ganz normalen Leben. Bilder, in denen sich jeder wieder findet: ihr euch selbst als Eltern und als die Individuen, die ihr seid, auch losgelöst vom Eltern-Sein.

Es gibt viele Gründe, Bilder machen zu lassen von eurer Familie in euren ganz alltäglichen Momenten, von eurem ganz normalen Leben. Bilder, in denen sich jeder wieder findet: ihr euch selbst als Eltern und als die Individuen, die ihr seid, auch losgelöst vom Eltern-Sein. Eure Kinder möchte ich so zeigen, wie sie wirklich sind, in ihrer eure Kinder, eure Lieblingsmenschen.

Meine Vorgehensweise 

 

Bilder schaffen Erinnerungen, lebenslang und unvergänglich. Bilder lassen Liebe und Freude, Hoffnung und die Zusammengehörigkeit von Familien im weitesten Sinne und in jeglicher Konstellation sichtbar werden. 

Bilder sind schlicht und ergreifend Dokumente, deren wirklicher Wert sich vielleicht erst sehr viel später zeigt, manchmal auch aus vollkommen ungeahnten Gründen. Das Leben kann sich von einem auf den anderen Moment ändern, auf den Kopf stellen, aber selbst im profanen Alltag begleitet ein steter Wandel unser aller Leben.

 

Große Freuden und Traurigkeiten gehören dazu, Kinder werden geboren, (Groß)Eltern werden alt.

Alles Erlebte und Geteilte in der Zeit, die sich Leben nennt, ist kostbar und manches kann nur durch Bilder überhaupt erlebt und erfahren werden. Entweder, weil man zu jung war, um sich für den Rest seines Lebens erinnern zu können, oder weil Momente einfach so flüchtig sind oder Erlebnisse so überwältigend, dass sie gar nicht bewusst wahr genommen werden können in dem Moment des Geschehens.

 

Bilder sind Dokumente, die eure Geschichte hier und jetzt zeigen und nachhaltig festhalten. Die Momente der Leichtigkeit ebenso wie all das Schwere. Die Geschichten eurer Kinder, die so (zu) schnell groß werden... die Geschichte vom Eltern-sein, das so wundervoll und anstrengend und so vieles mehr ist... die Geschichte eures Alltags, der sich so schnell verändert und in dem so vieles in der Erinnerung verschwimmen wird.

Wenn ein neues Jetzt entsteht, bleiben die vergangenen Geschichten durch eure Bilder lebendig.

 

Vor allem sind Bilder von euch und eurer Familie ein Geschenk, ein unbezahlbares Geschenk an euch selbst und erst recht an eure Kinder. Mit diesen Bildern halten sie das größte Geschenk in Händen, das ich mir als Familienvermächtnis vorstellen kann. Genießt all eure Familienmomente, lebt und atmet sie ein und gönnt euch immer mal wieder einen professionellen Fotografen, der einfach da ist mit euch und einfängt, was heute ist und was morgen bereits eine Erinnerung sein wird.

 

Dokumentarische Fotografie bedeutet, dass ich nicht in das Geschehen eingreife, während ich euch mit meiner Kamera begleite. Ich leite nichts an, es gibt keine gestellten Posen, ich verändere nichts an eurer Umgebung, ich nutze kein Blitzlicht und auch im Nachhinein verändere ich die von mir gemachten Bilder nicht. Die Bilder, die ich mache, sind keine Inszenierungen, um ein schönes Foto zu erhalten, sondern ich möchte möglichst ganz nah an das wirkliche Leben einer jeden Familie heran kommen, an ihr echtes Miteinander. Während ich euch begleite, werde ich viel beobachten von dem, was so geschieht in eurer Familie, ich möchte ein Gefühl für jeden von euch bekommen, wir unterhalten uns zwischendurch (natürlich! wir sind soziale Wesen ;-), weil ich euch kennen lernen möchte, ich trinke auch einen Kaffee mit euch und bin bei euch wie eine gute Freundin, um die ihr euch aber nicht weiter kümmern müsst... ihr macht, was ihr sonst auch machen würdet.

 

Fotografen, die sich der dokumentarischen Fotografie verschrieben haben, tragen eine große Verantwortung. Denn sie haben nicht den Wunsch/ das Ziel, einfach nur schöne Fotos abzuliefern, sondern der Familie viel mehr zu geben als das. Bilder, die Emotionen hervorrufen, die Erinnerungen schaffen an diese eine Lebensphase, die das Miteinander zeigen, Bilder, die zeigen, was wirklich ist. Empathie, das Bestreben, sich der Wahrheit zu verpflichten, und eine bestimmte Ethik gehören für jeden dokumentarisch arbeitenden Fotografen dazu! Für dokumentarische Familienfotografen gilt hier als Leitfaden für ihre Arbeit genau wie für Fotojournalisten der journalistische Ethik-Kodex (Pressekodex Deutscher Presserat).

Was eine Familie von sich zeigen möchte, liegt ganz bei ihr, ich mache nicht jedes Foto, nur weil ich es könnte. Den Wunsch nach Privatheit respektiere ich, jeder hat seine eigenen Grenzen, und deshalb ist ein Vorab-Gespräch zum Kennenlernen auch so wichtig. In diesem Gespräch lerne ich alles über die Wünsche und Vorstellungen einer jeden Familie. Ich arbeite streng nach diesen Vorgaben. Für und mit Kunden und auch in meiner eigenen Familie. Grenzen werden respektiert, ist ein besonderer Moment vergangen, ohne, dass ich das Foto gemacht habe, dann lasse ich diesen Moment nicht wiederholen (es ginge auch gar nicht, es wäre nicht echt), ich rücke auch nichts und niemanden "ins rechte Licht", und schiebe auch keine "störenden Gegenstände" zur Seite. Denn euer Leben gehört euch ganz alleine und genau so, wie ihr es lebt, und wie es ausschaut, ist es richtig. Und das schaut in jeder Familie anders aus. Das ist auch der Grund dafür, warum dokumentarische Familienfotografie nicht einen bestimmten "Look" hat. Jeder Fotograf sieht die Welt um ihn herum mit seinen eigenen Augen, aus seinem persönlichen Blickwinkel heraus, und hat seine eigene Art zu fotografieren, was er sieht. 

 

Deshalb: schaut euch um auf meiner Website, um heraus zu finden, ob euch gefällt, was ihr hier seht. Ich freue mich, auch eure Bilder zu machen!

Was Familien erzählen über den Tag, den ich mit ihnen verbracht habe.

Informationen zu den Reportagen und eurer Investition

Wollen wir dieses Jahr zusammen eure Geschichten in Bildern festhalten? Schreibt mir!

 

 

 

 

Dokumentarische Familienfotografie von

Nina Gebke.

Ich bin die Fotografin, vor deren Kamera ihr einfach euer Leben lebt! Ich liebe die Fotografie, die zeigt, was ist und habe mich deshalb auf Familienreportagen spezialisiert. Ausserdem liebe ich meine Familie, das Mama-Sein, mein rotes Fahrrad, unsere Häschen und Matilda, den Hund. Yoga und Kuchen mit Sahne helfen immer. Woran ich glaube? Dass Bilder unsere Geschichten bewahren und unsere Geschichten uns verbinden!


Dokumentarische Familienfotografie I Familienreportage I Day in the life I Documentary Family Photographer I Documenting Families I Familienfotos Rosengarten I Familienfotos Hamburg I Familienfotograf Lüneburger Heide I Familienfotograf Niedersachsen I Familienfotograf Schleswig-Holstein I Babybauchfotos I Babyfotos I Familienfotograf Deutschland I Familienfotograf Dänemark I Familienfotograf Weltweit